:POWEREDBY_ Broken_Puppet:
.....................Gehn wir wieder?!


Samstag, 20.10.07 - Releaseparty von Subway's neuem Album BasTard in der Rofa.
Wie hab ich mich doch drauf gefreut....

Erst wollte mich Max nicht besuchen, seine tollen Freunde hatten vor, mit ihm rumzuziehen und auch noch nen strangen Ossi mitzunehmen, der sich vorkommt wie eine lebende Legende, nur weil er bei irgendeinem Onlinegame mitmacht.
Es ist ja nicht so, dass es wochenlang abgesprochen war...
Manche Menschen kann man so leicht durchschauen.

Abends rechnete ich schon damit, allein gehen zu müssen, aber er bestellte mich doch noch zu sich. Seine Mutter übernahm die Fahrt, auf der er mir über seine Schmerzen berichtete, die er schon seit dem Morgen hatte. Kann er dann nicht zu Hause bleiben?

Naja, vor Ort gab es eine kleine Planänderung und wir kamen ohne Kontrolle rein. Perfekt. Bis auf die 2 Euro für die Garderobe...
Erst war natürlich wieder niemand da; das komplette Album wurde durchgespielt und während dieser Zeit saß ich aus Rücksicht nur gelangweilt bei ihm rum. Nicht, dass es schlecht wäre, einmal überschüssige Zeit für seine Gedanken zu haben, aber andere Leute würden diesen jenen Zeitrahmen für einen Zärtlichkeitenaustausch oder wenigstens ein Gespräch nutzen.

+Es ist traurig, wenn 2 Menschen, die sich einmal liebten, sich nichts mehr zu sagen haben und nur noch Blicke die Wahrheit andeuten...+

Dieser Fall ist mir ja nun seit beinah 2 Jahren bekannt.

Gegen halb 11 fanden sich mehr Leute ein und auch die Tanzfläche füllte sich bei den Standartliedern, die ich bisher jedes mal hörte und den Alternativezugaben für enttäuschte Dauergäste.
Ich kam wie immer her, um zu tanzen. Er nicht. Weiter rumsitzen... Attraktive Menschen gab es eh keine, bis auf den typischen Fall " Schöner Kerl mit 3x so breiter Tusse"
Die Hopper aus der Mainhall kamen sich ja richtig toll dabei vor, durch den Underground zu laufen und 5-sekündige Tanzeinlagen einzubringen. Typisch. Aber auf all diese Unwichtigkeiten achtet man
eben in einer Situation wie meiner. 4 mal forderte ich ihn auf, ein Lied mit mir zu tanzen, aber nein. Irgendwann hab ich ihn einfach zurückgelassen, aber nach "Falscher Heiland" kam kein für mich passendes Stück mehr. Als Rammsteins "Ich Will" gespielt wurde, wies er mich darauf hin, dass er nach diesem Lied gehen wollte und ich entschied mich dafür es gleich zu tun. Enerviert und unterkühlt kam ich nach Hause. Er habe sich auf den 20 Metern zum Auto einen Schnupfen geholt. Und ich sei Schuld, obwohl ich ihm zweifach meinen Mantel anbot.
Ich kann nur wieder sagen, dass der Abend im Hinblick auf den Alltag zu Hause ein Erfolg war, aber mehr
auch nicht... Nächstes mal werde ich wieder allein gehen.


23.10.07 22:04


Werbung


"Desire in the house?"


Es war Samstag der 13. (wie mir gerade erst aufgefallen ist...ich bin schlecht; aber: ein weiterer "Meilenstein auf dem Weg der Liebe"

Ich habe kürzlich erfahren, dass die Maika wegziehen wird...was verdammt schade ist. Ich entschloss mich kurzerhand, sie mal anzurufen um mich selbst zu erkundigen. Was folgte war ein lustiges und verwirrendes Gespräch; sie war mit ihrer Schwester gerade am Kochen.
Jedenfalls dachte ich, ich nutze die Zeit in der sie noch in der Nähe wohnt und schlage vor, dass wir zusammen am Abend in den Z-Bau zur generation.Gothic gehen.

Später stand fest, dass Michèle uns begleiten und fahren wird; Nina war auch mit dabei. Zu dumm, dass es erst um 10 losging, mit 16 hat man echt die Opferrolle. Weshalb auch meine Erwartungen nicht erfüllt werden konnten...
Ich glaube Michèle hat nicht viel für mich Übrig, wir haben am Abend nur 2 "Sätze" gesprochen; einer davon kam von ihr aus und lautete: "Müll" während sie mir eine Kippenschachtel vors Gesicht hielt.
Naja man kann nicht alles haben.

Vor Ort wurde uns gesagt, dass an diesem Abend im Nebenraum eine türkische Hochzeit auch noch stattfindet. Was die ganzen Kinder und unfähigen Autofahrer erklärt. Nicht dass ich Vorurteile hätte.
Nach kleinen Anlaufschwierigkeiten fanden wir den richtigen Bereich. Wie erwartet - alles noch leer. Auf der Tanzfläche ein seltsames Mädel, dass man offensichtlich dafür bezahlt hat den kommenden Gästen einzuheizen; da sie in einem gewagten und schönen Outfit stundenlang einsam immer wieder die selben Figuren mit ihrem Körper formte. Dazu ein pinkes BH- und Slipset, das ich doch neulich irgendwo mal bei KIK für nen Euro gesehen habe, wenn ich mich recht erinnere^^ Furchtbare Kombination...

Es war nur ein Kerl da, der mir irgendwie gefallen hätte, der offensichtlich auf Etikette und gutes Aussehen achtet.
Die Musik war gut, aber ich bin ehrlich: Ich konnte gerade mal ASP und Rammstein wiedererkennen, ich hör gewöhnlich einfach Härteres.
Es wäre die perfekte Tanzgelegenheit gewesen, bloß ist es nicht mein Stil mich behindert wie eine Maschine zu bewegen. Ich habe da meine eigenen Vorstellungen, aber da die Leute soviel Wert auf diese Regelungen legen, ziehe ich es vor nicht unangenehm aufzufallen und abzuwarten.
Zur Musik ziemlich passend wurden Ausschnitte vom Film Drakula präsentiert, was später noch für Streifen gezeigt wurden, weiß ich leider nicht.

Ich habe nicht viele Erwartungen um einen Abend als gelungen zu
bezeichnen; er bestand eigentlich zu 90% nur aus Rumstehen aber
wenn ich mir vorstelle, was zu Hause los gewesen wäre, passt alles.
Außerdem hatte ich gute Gesellschaft.
Um 12 hieß es dann wieder Raus für die Kiddies, tolle Sache. Ich hoffe die anderen beiden hatten noch Spaß. Man glaubt es kaum, ich hatte noch immer keine Gelegenheit, nachzufragen.
Am Samstag gehen wir aber wahrscheinlich zusammen auf die Subway-Release Party in der RoFa, wo dann auch wieder mehr für mich drin ist und wenig später gibts die Band live in Nbg wenn alles klappt.

Jetzt werde ich mich zu Bett begeben und morgen noch für die anstehende Deutsch-Kurzarbeit lernen. Mein nächster Eintrag wird voraussichtlich am Sonntag verfasst werden, bis dahin;

Dark.Muriel
17.10.07 22:17


"Bedrohst Du Leute wirklich mit Messern?" Born to be a Stalker


Seit gestern hat die Seite ein neues Layout; das letzte hatte mir eigentlich besser gefallen, aber ich fand dass es Zeit für eine Änderung wurde. Die Haupttexte und Gedichte sind somit übersichtlicher, was leider nicht für die Zeichnungen gilt; ich werd mir dafür noch was einfallen lassen.

Nun der interessantere Teil:

Letzten Freitag wollte ich mit der Briggi mal wieder etwas ausmachen. Da man als primitiver Land-Dorf-Mensch nicht so viele Möglichkeiten hat wollte ich einen netten Stadtbesuch mit einigen Einkaufserledigungen verbinden, was nicht so ganz gelang.
Nun ja - die ersten Worte meines Radioweckers die mein Geist am morgen richtig verarbeiten konnte waren "Der Bahnstreik wird heute statt finden, es ist mit Verspätungen von-" aus damit...toll.

Später wurde ich darauf hingewiesen, dass der Streik nur bis 11 Uhr morgens währen soll, perfekt. Von Briggis Seite aus sollte auch alles klappen, also galt es nur noch die Schulzeit zu überstehen, was Freitags
nicht so schwer ist.

---Kleiner künstlerischer Exkurs---

Es ist die 5. Stunde und die Klasse 11a betritt den ältesten der Kunsträume. Mönchschöre umfangen die Personen und sie erblicken einen mit geschlossenen Augen dasitzenden und meditierenden Possi.
Soweit der Normalzustand; leider kann der Mensch seine Pläne mit älteren Klassen besser umsetzen als mit Leuten aus einer 6. Klasse, in der ich ihn zuletzt hatte. Wir nehmen uns also alle ein Aquarellbild, machen es nass bis man es durch die kleinste Berührung gänzlich durchscheuern kann und lassen dann mit schwarzer Tusche, geleitet von der Musik, unseren Eingebungen freien Lauf...
Naja ok, 5 Minuten vergehen, plötzlich erhebt er seine Stimme und erzählt uns was die Sache mit Sex zu tun hat [Eine weitere Akte zu Dingen, die ich nie verstehen werde-.-] und legt Je T'Aime auf...
Bei so einer Atmosphäre fühle ich mich dann komplett verarscht und unwohl....Mal sehen was morgen wieder bei ihm abgeht.

----- ----- --------- --------- -----

Schnelldurchlauf: Schule aus; Briggi kommt an, genauso aufgebitcht wie ich; wir sin später im Zug der pünktlich kam.
- Leider war er dank der morgendlichen Ausfälle mehr als überfüllt...
Wir kamen gut in Erlangen an, Briggi wurde von 5 ekligen Menschen angemacht und sie hatte mich gebeten, das Haus vom Thilo mal sehen zu dürfen. Why not (- den Weg hatte ich mir ja aus purer Verzweiflung mal angeeignet-) und ich schaffte es auch sie ohne Umweg dorthin zu geleiten. Ein paar strange Aktionen später entschied Briggi, dass wir mal klingeln könnten. Well.., erstmal ne Sms schreiben, sonst gibt das ne Katastrophe, zweitens die Begrüßungsformel ändern um einen sehr kleinen Hinweis auf meine Partnerin zu geben - Wir hatten das O.K. Dann noch 10 Minuten Zeit totschlagen um Tatsachen zu
verschleiern...^^
Gut, dann 2 mal an die Klingel (dank meiner langsamen Reaktionsfähigkeit...) und ab nach oben...

Die Atmosphäre war ziemlich gespannt, wie erwartet und Thilo hat sich leider des öfteren mal distanziert, weshalb ich dachte, es sei besser nach höchstens 20 Minuten wieder zu verschwinden. Irgendwie gings dann doch ca ne Stunde und nach Absprache hat er uns dann letztlich gebeten zu gehen. Briggi fand es seltsam, ich stand zwischen Mitleid und Erheiterung muss ich gestehen, einige Dinge waren mehr als deutlich, aber daran bin ich gewöhnt...

Wie jedes mal, wenn ich mit ihr unterwegs bin, kam dann noch der Teil der immer schief geht: ZUGSTREIK *Freude*
Ca. eine halbe Stunde haben wir gewartet und uns unter anderem mit Liedern die Zeit vertrieben, bis wir auf einen Streikplan aufmerksam gemacht wurden - noch ne halbe Stunde warten...
Eigentlich hätt ich gleich 3 Stunden nehmen können, aber so nahmen wir halt den Regionalexpress und die Ubahn, kamen dann recht zeitig unter den üblichen Zug-Panikattacken meinerseits an und fuhren die Briggi noch zum Matze. Wofür sie am Tag danach Ärger bekam...was mir leid tut und was wahrscheinlich uns zugeschoben wird, aber keiner sagt es mir ins Gesicht...Einen Tag später lag sie durch diese "Kränkung" auch im Bett...Nunja, ich hoffe, es war nicht unser letzter Gang in die Stadt, die nächste Zeit wird nicht einfach...







11.10.07 21:31


Samsas Traum - Alex ist ein höflicher und netter Mensch

 

Montag,  24.9. -  ca. 19.00

Isi ist bei mir zum, wie sie es nannte, "aufbitchen" gewesen, vor dem großen Abend. Ich konnte mich erst nicht entscheiden ob Bondage-Jacke zum Tanzen oder Gothic-Kleid zum schön rumstehen, aber ich nahm am Ende das Kleid. Das von Isi war leider etwas zu bunt, was sie oft genug bereut hatte..^^ Mit Briggi versteh ich mich zwar wieder ganz gut, aber sie konnte bedauerlicherweise nicht mit...8[ Nach ausführlichstem Styling, Experimenten und einem Foto, das wohl jedem Kerl gefallen hätte, konnten wir los.

Ein paar Minuten vor 9 waren wir dann beim Hürsch. Nach den Angaben wie sie auf der Karte standen, war ich der Meinung, die beiden anderen Bands wären mit in den Samsa Auftritt integriert, aber Irrtum.
Isi hat sich ein Bier rausgelassen, ich hab die Leute beobachtet (ohne etwas angemessenes zu finden), dann ging es auch schon los. Kriegsfilmausschnitte begannen zu laufen und ein Militärmensch mit Gasmaske <jumpte> auf die <Stage> und begann zu <Technobeats> den Versuch, der <Crowd> einzuheizen. Ne Weile haben nur alle dumm gegafft, dann kam der nächste Kerl. Ich musste ihn einfach mit Hitler gleichsetzen mit dem Outfit und der Frisur, aber das ist vll auch die Absicht dahinter...
Die Musik war meiner Meinung nach genial und gut tanzbar; aber das ließ sich nicht realisieren...
Der Stil war einfach super, im Hintergrund Kriegsgemetzel und in den Liedern alte Tonbandaufnahmen oder Film-Ton-Mittschnitte.
Wie war das gleich? "Ich habe nur ein einziges Interesse - ob ihr lebt oder krepiert ist mir egal, ich will euch tanzen sehn....Das Karussel dreht sich und dreht sich....78 Stunden lang, alle 2 Stunden 10 Minuten Pause!" Geil. Wie ich eine Woche später rausfinden sollte wurde sogar Material von "The Hills have Eyes" verwendet.

Nunja, die nachfolgende Band war für Isi und mich der Horror. Spiritual Front , anscheinend Country-beeinflusst. Wie so oft gingen wir nach draußen (Die Security kontrollierte nicht mal mehr die Stempel)  und langweilten uns frierend und von der Musik verschont im schlammigen Vorhof. Wir hatten vor, us eine Pizza zu holen, aber es gab keine mehr zum Mitnehmen. Somit also zurück und wieder blöd rumstehen. Irgendwann hat die Isi 2 Leute angelabert und wir kamen ganz nett ins Gespräch bis ST angefangen hat. Nur das Mädel war etwas komisch...."Wenn man auf Wacken is, dann schreit dein Kumpel, dass du dein' Arsch herbewegen sollst und du machst es. Bloß kommst du voll zu bei ihm an weil dich jeder ficken will oder mit dir Hasch rauchen und Trinken will. Und du sagst nicht nein..."  Is klar..
Einer kam noch mehrmals  her "Excuse me please" und ich war gleich auf Englisch eingestellt aber er wollte nur wissen, wann St anfangen - und das auf Deutsch...

Und dann gings ordentlich ab..."Sisyphos","Für immer", "K.haos Prinz &...", 3 neue Lieder, "Rache", "Zärtlichkeit der Verdammten" etc... Godlike. 6 Wasserflaschen wurden in die Menge geschleudert, eine davon bekam ich. Ja, es gab mir tatsächlich ein euphorisches Gefühl...Gegenstände werden doch nur wertvoll, wenn man ihnen eine Bedeutung zumisst oder eine Erinnerung anheftet, oder? Egal, ich war froh^^  Nach dem Konzi wurde noch der übliche Bandmüll, den man nachkaufen kann an die Leute verteilt, ich fand 5 Euro und wurde "freundlichst" angewiesen mit den anderen ins Foyer zu gehen.
..Wohin dann auch der Alex kam. Klein, unscheinbar und nur von wenigen bemerkt. Nur 8 Leute höchstens standen dann da und ließen sich Autogramme geben. Ich stand auch mit da, aber musste noch auf Isi warten, die zum Rauchen entschwunden war und mit ihr die Karten. Als nur noch 2 Leute vor mir waren stand er einfach auf und ging...tolle Sache.
Ich mein, ich kann mir vorstellen, wie es Künstler nerven muss, dauernd auf Kärtchen zu unterschreiben, aber 8 LEUTE abfertigen geht doch schnell...Briggi wollte echt gern ein Autogramm und wenn ich gewusst hätte wie das läuft, hätt ich mich auch früher angestellt...Naja. Frustriert wurden wir auch aus dem Foyer entfernt und mussten in der Kälte noch eine halbe Stunde auf Isis Vater warten. Um 2 Uhr fand ich unter dem Pulsieren der Pogoprellungen und dem einschläfernden Kreischen in meinen Ohren den erlösenden Schlaf...^^ 

3.10.07 13:22


Die 11.Klasse, ein weiterer Schritt


Gelobt sei der Tag der deutschen Einheit; er ermöglicht es mir, endlich wieder etwas zu berichten.
Ca 3 Schulwochen sind schon vergangen, ich wurde 2 mal abgefragt und
habe schon 2 Exen geschrieben. Die Lehrer
sind in Ordnung, bis auf einen....den wir nun schon das 3 Jahr in Folge
haben und der Deutsch noch unerträglicher macht...der Gecko.
Ich habe aufgehört über ihn zu lachen, ich sehe ihn irgendwo zwischen einem klugen Lehrer und einem Clown...

Nunja, ich habe das Jahr mit drei Einsern begonnen, aber gestern kam die erste Chemie-Ex...ich hab weiß Gott sehr dafür gelernt und in der Abfrage eine Stunde vorher auch eine 1 bekommen, was das beweist, aber des war zu viel...ich hasse Exen mit einer unklaren Fragestellung, dazu kam noch eine Begriffsverwechslung und ich glaube, dass war das Schlechteste was ich bislang fabriziert habe... Sei's drum, ich weiß, dass ich es wieder aufholen kann.

Der erste Wandertag ist auch schon vorbei, hier der Bericht für die, die es interessiert:

Erst wollten wir Rad fahren zur Eisdiele Carlo
Dann wollten wir nach Nbg zu einem Museum
Letztlich gingen wir einfach wandern...
Treffpunkt war das Eiscafe, von dort aus sind wir Richtung Natur gezogen und es war recht amüsant. Gecko war unser Begleiter und hat mich wieder über alles mögliche ausgefragt. Er hat jeden Menschen gegrüßt, dem wir begegnet sind und zu jedem Radfahrer den Kommentar abgegeben: Uhhh der letzte der Tour de France!! Wie lustig, nach dem 5. mal...
Zurück im Cafe habe ich mich über mein Eis hergemacht, bis sich dieser Mensch erdreistet hat, mir eine Tageszeitung hinzuwerfen und mich aufzufordern, ich solle ihm diese vorlesen und die Fussballergebnisse durchgeben.Ich wäre auch nicht gerne Brillenträger, aber ich bin keine alte schräge Type ohne Grund zur Eitelkeit, er soll das Ding verdammt nochmal mitnehmen. Ich hab nunmal keine Ahnung davon und das hab ich ihn auch merken lassen. Ich bin nicht seine
Mutter, ich bin auch niemand der ihm außerhalb der Schule irgendwie
untersteht, erst recht finde ich es nicht lustig,
ich wollte nur meine Ruhe...

Ein kleiner anschließender Belustigungsgrund war für die Klasse
- warum auch immer - der Herr Weber der mit seinen (Schul-)Kindern
auch da war. Nach Auflösung des Wandertages und Ankunft meiner Mutter hab ich mir schnell noch 2 neue Kleidungsstücke gekauft und den restlichen freien Tag genossen.

Weitere, hoffentlich aufregendere Berichte folgen;
Muriel





3.10.07 12:26


Nur noch eine Woche Ferien...

...und kaum was erreicht.
Vor einigen Tagen, um genauer zu sein am 28.8. hatte mein "Schatz" seinen 17. Geburtstag. Ich habe ihm eine Live DvD von Death geschenkt so wie das Album Human, was ein großer Fehler war. Er hat die Ansicht, dass der eine Kerl aus dieser Band, der sich vor geraumer Zeit umgebracht hat, so was wie eine höhere geistige Ebene vor seinem Tod erreicht hat, die er nun auch erklimmen will. Was den Verzicht auf einen weiteren Großteil unserer gemeinsamen Zeit zur Folge hat. Zudem kam ihm die lächerliche Idee, ich würde ihn nur wieder lieben, wenn er anfinge West Ice zu rauchen. Oh. mein. Gott. Was denkt er sich eigentlich; ich bin dankbar, wenn mein Freundeskreis halbwegs auf seine Gesundheit achtet. Es lief wohl nie schlechter.

Ja..ansonsten versuche ich schon die gesamten 5 Wochen lang etwas mit der Isy zu unternehmen...irgendwas mache ich falsch, ich glaube ich bin einfach zu langsam...^^

Ich weiß nicht, wo die Zeit hin ist. Neue Zeichnungen habe ich kaum gefertigt; es ist entmutigend vor einem 200-Blatt Stapel Bilder zu sitzen und zu wissen, dass sie alle neu entworfen werden müssen. Nicht mal den Auftrag von Briggi konnte ich machen, mir fehlen sämtliche Ideen...

Lesen konnte ich gerade mal ein Buch, da mich stets nach ca 10 Seiten pure Müdigkeit umfangen hat und mit meiner Gesundheit steht es auch nicht zum Besten. Kein Wunder, wenn das Wetter verdeutlicht, dass man besser im Haus bleibt und die Familie sich soweit gehen lässt, dass sich nur noch Schokolade und ungesunder Kram in Kühlschrank und Küchenschränken verbirgt... Ich will endlich wieder mal Äpfel essen, die nicht durch Pestizide die Beschaffenheit eines Tennisballs erhalten haben und Weintrauben, die nicht soweit verseucht sind, dass man es 3 Tage danach noch spürt...-.-

Aber 2 positive Events waren drin. Einmal Mittelaltermarkt mit Becca in Nbg - ganze 9 Stunden, danach braucht man nix mehr. Zum zweiten ein Besuch des "Kobolt House" und der Rockfabrik mit Maika. Ein Tag, der sich perfekt entwickelt hatte...^^

Weiterhin freue ich mich inzwischen schon extrem auf den kommenden Monat und das trotz des wahrscheinlich schwersten Schuljahres bisher.
Isy hat mir angeboten, mich mit auf das Samsas Traum Konzert am 24. zu begleiten und auch schon eine Fahrgelegenheit organisiert.
Godlike. Ich weiß noch nicht, was mich musikalisch erwarten wird und ob bei der neuen BM Musik am Ende des Konzerts noch was von mir übrig ist, aber bisher war die Meute bei Live Übertragungen ja ziemlich entspannt drauf... Das einzige Problem könnte in einem Haufen Hausaufgaben bestehen , einem Test am nächsten Morgen oder ähnlichem....egal. Wer ist auch so bescheuert und veranstaltet das an einem MONTAG?
Nja, mal sehen. Jetzt werde ich erstmal versuchen, jemanden aufzutreiben um was auszumachen...
 

31.8.07 12:39


Schulfest & Ball


Wie so oft fing dieser Tag recht angenehm an und endete mit Frustration. Beim Schulfest bekam ich das Gefühl auch endlich mal was geleistet zu haben, was nicht so schwer ist, wenn man mit 4 Kerlen in einer Schicht ist. Insgesamt haben wir 45 € eingenommen, aber keine Ahnung, ob das viel ist. Es war eine stressige Akkordarbeit, doch so wie ichs mitbekommen habe waren die Leute recht zufrieden mit unserem Bruschetta.

Ich hab dann nach meiner Schicht noch bei der Briggi vorbeigeschaut, mir 2 Waffeln gekauft und etwas mit der Frau Mross diskutiert.
Mein Max hatte an dem Tag nichts zu tun und ist schon nach einer Viertelstunde wieder gegangen, hatte aber den Anstand, mal bei mir vorbeizuschauen.

Naja, um 4 bin ich wie geplant gegangen und hab mich zu Hause schonmal seelisch auf den Ball vorbereitet. Dieser Idiot von Tanzpartner war auch auf den letzten beiden Parties nicht erschienen. Ich konnte meine Schritte, aber er würde mir alles ruinieren wenn er nicht überraschend noch geübt hat..

Erst dachte ich ja, er kreuzt auch auf dem Ball nicht auf, aber das war leider doch der Fall. Auf dem Kursgruppenfoto schau ich sogar recht gut aus, ich habe den Einmarsch in den Saal ohne Probleme hinbekommen und alles lief gut. (Bis auf die Kleinigkeit vielleicht, dass er mir pinke Rosen geschenkt hat - obwohl ich meinen Hass auf diese Farbe oft genug erwähnt habe.)

Gleich am Anfang starteten wir mit dem Preistanzen. Super, wir waren wohl die einzigen die aussahen, als ob wir das nie geübt hätten. Und dann immer noch die Anspielungen, als sei ich schuld. Ich wäre sogar zu ihm nach Hause zum Üben gekommen. -.-" 

Der Rest war ziemlich langweilig, die übliche Tanzrunde Tanzschüler mit Elternteil, diesmal mit dem einstudierten Squaredance; die unglaublich langen Tanzdarbietungen, etc. Als ich mal auf die Gallerie hoch wollte war allerdings alles gesperrt und ich sah von oben das Wasser runterlaufen. Scheint draußen echt verdammt übel gewesen zu sein, btw. auch in Erlangen und Umgebung...ich hoffe bei Thilo ist alles in Ordnung..

Naja zuletzt kam natürlich die Siegerehrung. Vom Grundkurs wurden alle Paare aufgerufen, bis auf die Nummer 3...irgendwie garnicht auffällig oder peinlich. Jeder hatte also irgendeine Auszeichnung in der Hand und ich gönnte es nicht jedem... Mir war zum Heulen, mein Partner hat sich den restlichen Abend nach oben verkrochen und mit seinen Kumpels literweise Cola gesoffen. Ich hätt ihm gern was Zynisches an den Kopf geworden bevor ich ging, aber seine Eltern waren die ganze Zeit zugegen. Wenigstens wollten  die auch nach dieser Niederlage noch mit mir tanzen, damit die Leute sehen konnten, dass ich doch was kann. Er hat mich doch tatsächlich gefragt ob ich F-Kurs mit ihm mach...hallo, lieber 3 Tanzstunden allein und dann mit ner Aushilfe! Seine hässlichen Blumen hab ich ihm noch hingeworfen und bei allem Anstand, die kann er sich sonstwohin stecken...  
    

25.7.07 12:38


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Help


Artwork Gedichte Startseite

me


Über... -

Credits


Layout
Picture by
} Gratis bloggen bei
myblog.de